Reha-Vital-Sport-Gemeinschaft Abteilung Muhr am See 

Verein für Reha-, Inklusions-, Präventions-, und Breitensport


EISs bei DAV zu Gast

Muhr am See(AHK) Die Erlebte Inklusive Sportschule (EISs) der RVSG Abteilung Muhr am See verbrachte zwei interessante Sportstunden an der Kletterwand des DAV Gunzenhausen. Die Einladung von Sibylle Lederer und Ihrem Team nahmen die Trainerinnen der EISs- Gruppe aus Muhr Natalia Lamp und Andrea Hofmeier zusammen mit Co- Trainer Franz und den jungen Sportlern sehr gerne an. Es entwickelte sich ein reger Wettbewerb, wer wie oft welchen Parcours bis zum letzten Klettergriff erklimmen würde. Die eifrigen Kletterkids waren nach den wunderschönen Stunden völlig erschöpft, zufrieden und glücklich über ihre Erfolge. Herzlichen Dank nochmals an die DAV- Trainer, die dieses Event möglich machten. Im Gegenzug wurden sie von der RVSG für die nächste Paddelsaison zum Kajakfahren eingeladen.

In der EISs der RVSG Muhr am See sporteln Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Handicap dreimal wöchentlich zusammen, dabei steht der Faktor Spaß an erster Stelle, die Leistung ist dabei zweitrangig. Nähere Infos unter www.rvsg-muhr-am-see.de


Abpaddeln am Altmühlsee

 

Muhr am See (AHK) Die Kanuabteilung der RVSG Muhr am See beendete die Kajak- Saison 2018 am Altmühlsee.

Bei strahlend schönem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen fand das Abpaddeln bei gemütlichem Wellengang statt. Die gut gelaunten Sportler verabschiedeten sich bei Ihrer Rundfahrt von allen Häfen und Stränden des Sees.

Somit ist die Hallentraining- Saison ab nächster Woche eröffnet, wobei etwas Wehmut bei allen Paddlern in den Augen zu sehen war.

Nähere Infos zum Sportangebot der RVSG Abtlg. Muhr am See unter: www.rvsg-muhr-am-see.de


Spiralmuskelstabilisation – Fortbildung mit Dr. Smisek aus Prag

Muhr am See – Der weltberühmte Prager Arzt Dr. Richard Smisek war über die Muhrer Kirchweih Gast im Muhr am See.   Interessierten Sport- und Physiotherapeuten, Übungsleitern und Sportlern aus Bayern lehrte er die Trainingsart der Spiralmuskelstabilation (SMS). Nachdem die RVSG Abteilung Muhr am See bereits seit mehr als einem Jahr in 4 Wochenstunden SMS- Training im Rehasport anbietet, waren auch 6 Übungsleiter und Therapeuten der RVSG dabei. Die von Dr. Smisek vor über 30 Jahren für den Spitzensport entwickelte Methode ist in einem ganzheitlichen Trainingskonzept heute nicht mehr wegzudenken. Um muskuläre Dysbalancen auszugleichen eignet sich dieses Training nicht nur im Breitensport sondern auch in der Prävention. Nach neuesten wissenschaftlichen Studien entwickelt jedes fünfte Kind heute während des Wachstums ab dem 12. Lebensjahr auf Grund von Fehlhaltungen und Bewegungsmangel eine mehr oder weniger starke Skoliose der Wirbelsäule. Je früher erkannt, desto schneller kann diesen Jugendlichen mit SMS- Training geholfen werden. Ganz ohne Korsett oder OP wird die Skoliose abtrainiert. Dies gilt auch für die Diagnose Morbus Scheuermann und andere Wirbelsäulen-Verformungen.   Als Rehabilitationssport angeboten für chronische Schmerzpatienten, ebenso bei Hyper- Kyphosen, Hyper- Lordosen, Skoliosen, Morbus Bechterew, nach OP an Wirbelsäule, Spinalkanalstenosen, Bandscheibenvorfall, Gleichgewichtsproblemen, als auch zum Aufbau des Fußgewölbes, Therapie bei Hallux Valgus, Verbesserung des Gangbildes und Erlangung der gesunden Aufrichtung des Körpers.   Es wurden auch verschiedene Möglichkeiten nach Extremitäten - Amputationen vorgestellt, da gerade bei diesen Personen gravierende muskuläre Ungleichgewichte beobachtet werden können.  An diesen drei intensiven Fortbildungstagen begeisterte Dr. Smisek die Teilnehmer von Stunde mehr und mehr; es war allen eine sehr große Ehre so einen berühmten Dozenten nach Muhr am See bekommen zu haben.   Doktor Richard Smisek war nicht nur von dem Fleiß des Teilnehmer und der wunderschönen Muhrer Turnhalle bei diesen tropischen Temperaturen überrascht, er fühlte sich in Muhr, von seiner Pension dort, der Kirchweih, den Anlagen am Altmühlsee und den dortigen Veranstaltungen ( z.B.: See in Flammen) einfach nur wohl und sehr willkommen. Somit wurde auch gleich für nächstes Jahr ein Folgeseminar Ende Juli 2019 ausgemacht.  Für die anschließenden Aufenthalte von Dr. Smisek in Korea und in China wünschten die Seminarteilnehmer ein glückliches „Happy Landing“

 

 

5 Jahre Rehasport in Muhr am See


Ein besonderes Jubiläum feierte die RVSG Abteilung Muhr am See an ihrem legendären Sommerfest im Garten des Schützenhauses.
Seit August 2013, wird durch die RVSG an allen Werktagen der Woche in 18 Übungsstunden Rehabilitationssport angeboten. Dieses Angebot erstreckt sich vor allem für die Bereiche Orthopädische Beschwerden und Erkrankungen, muskulären Dysbalancen, faszialen Verspannungen, Osteoporose, Onkologischen Befunden, verschiedenen Nachsorgegruppen und wird in unterschiedlichen Gruppen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden durchgeführt.
Der Vorsitzende Herbert Holzinger stellte neben dem Rehasport auch noch kurz die anderen Säulen der Abteilung (Präventionssport, Behindertensport und Inklusionssport) in seinen Begrüßengsworten vor. Fast alle anwesenden Mitglieder und Sportteilnehmer nahmen voller Eifer an den Darbietungen und Einlagen der RVSG Übungsleiter teil, so dass die vom Kuchenbufett einverleibten Kalorien auch gleich wieder bei Horsts „Drums Alive“, Natalias „Power Tanz“ und Andreas „Brasils Samba“ abtrainiert werden konnten.

Als krönenden Abschluss erwies sich die Jubiläums-Tombola, bei der es keine Nieten gab. Herzlichen Dank nochmals allen Privatleuten und Betrieben, welche die tollen Preise dafür gespendet haben.
Alle Beteiligten haben diese Jubiläumsfeier genießen können und freuen sich schon auf das nächste Sommerfest 2019.
Infos und Anmeldungen unter 09831/8849585 oder www.rvsg-muhr-am-see.de

  • IMG_20180708_141949
    IMG_20180708_141949
  • IMG_20180708_142726
    IMG_20180708_142726
  • IMG_20180708_155849
    IMG_20180708_155849
  • IMG_20180708_160254
    IMG_20180708_160254

 


Sportlicher Besuch im Bayrischen Landtag 


Der Vereinsausflug der Reha-Vital-Sport-Gemeinschaft Rothenburg ob der Tauber gemeinsam mit der Abteilung Muhr am See führte in diesem Jahr mit zwei Reisebussen in die Landeshauptstadt München.
Dort wurde zuerst das Maximilianeum angesteuert, wo die rund 85 Teilnehmer von der Präsidentin des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes Bayern und Landtagsabgeordneten Diana Stachowitz empfangen wurden. Frau Stachowitz lies es sich auch nicht nehmen, die Gruppe persönlich durch den bayerischen Landtag zu führen. Dabei durften alle Teilnehmer zunächst im Plenarsaal, der Herzkammer des bayrischen Parlaments Platz nehmen, wo einige Teilnehmer die Chance nutzten, gleich einen Ministerstuhl auszuprobieren. Die Abgeordnete Stachowitz berichtete über die Sitzverteilung und die Arbeit der Abgeordneten und einzelnen Ausschüsse im Bayerischen Landtag. Nach einer Fragerunde, in der alle Fragen gestellt werden konnten und auch einige Anregungen kamen, ging es weiter durch das historische Gebäude, über den Kreuzgang und den steinernen Saal, wo neben dem Porträt des jungen König Maximilian II auch etliche weitere Gemälde zu bestaunen waren. Im Senatssaal angekommen wurde man weiter über die Geschichte des Maximilianeums informiert. Der Vorsitzende Herbert Holzinger der RVSG bedankte sich mit einem Präsent bei Frau Stachowitz für die angenehmen und informativen Stunden, die die sportliche Gruppe im Bayerischen Landtag erleben durften. 
Nach dem Landtag ging es in die Innenstadt von München, wo sich die Teilnehmer nach Lust und Laune vergnügen konnten. Hier wurde vom Odeonsplatz bis zum Viktualienmarkt alles erkundet. 
Auf der Heimfahrt steuerten die beiden Busse noch eine Gastwirtschaft an, dort ließ man nach dem wunderschönen Ausflug den Tag ausklingen. 
HeHo


Jahresversammlung der RVSG Muhr am See 


Muhr am See(AHK) Vorsitzender Herbert Holzinger begrüßte die Anwesenden ganz herzlich zur Jahreshauptversammlung der Reha-Vital-Sportgemeinschaft Rothenburg Abteilung Muhr am See im Gasthaus zum Hirschen.

Nach dem Verlesen der Tagesordnung gab der Vorsitzende einen Rückblick auf das Vereinsjahr 2017:

Die Mitgliederzahl zum 31.12.2017 lag im Rothenburger Hauptverein bei 111, in der Abteilung in Muhr am See bei 141 Mitglieder; zusätzlich nehmen in beiden Abteilungen noch etwa 140 Teilnehmer am Rehabilitations- und Präventionssport teil. Somit werden insgesamt bei der RVSG rund 400 Personen in den 4 Sport- Säulen des Vereins betreut, nämlich im Rehabilitationssport, Behindertensport, Präventionssport und Inklusionssport.

In 2017 nahmen die Vereinsmitglieder neben verschiedenen Wettkämpfen auch an folgenden Veranstaltungen teil: Wandertag in Muhr am See – Kanu- Schnuppertag am Altmühlsee – Wochenendcamp der Erlebten Inklusiven Sportschule an der Altmühl - Tagesausflug nach Neckarsulm und Bad Friedrichshall mit einer Besichtigung des Salzbergwerks - Radwandertag in Muhr am See.

In Rothenburg wurden im Jahr 2017 158 Übungsveranstaltungen mit 1193 Teilnehmern angeboten. In der Abteilung in Muhr am See waren dies 2017 8220 Personen in 1153 Sportstunden.

Die Koordinatorin der Muhrer Abteilung Andrea Hofmeier stellte in einem kurzen Bericht die einzelnen Sportgruppen der Seengemeinde vor: neben 19 orthopädischen Gruppen und 4 Gruppen mit G-Sportlern im Rehabereich werden zusätzlich zu 12 zertifizierten Präventionskursen noch die Sportarten: Kegeln, Schwimmen, Radfahren, Nordic Walking, Walking, Kajakfahren, Fitness- und Skigymnastik angeboten. Die 4 Gruppen der Erlebten Inklusiven Sportschule(EISs) erhielt 2017 wiederum größere Summen an Spenden, ohne die die EISs den enormen Kostenaufwand nicht stemmen könnte. Allen Sponsoren sei hiermit nochmal herzlichst gedankt.

Die Schatzmeisterin Brigitte Holzinger berichtet von einem ausgeglichen Haushalt 2017. Den Bericht von Revisor Gerhard Hörber über die Kassenprüfung, welche ohne nennenswerte Mängel verlief, trug Horst Jädicke vor und beantragte anschließend die Entlastung der Vorstandschaft, welche einstimmig erteilt wurde.

Bei den anschließenden Sportler- Ehrungen, welche die 2. Vorsitzende Anja Holzinger durchführte, wurden die besonderen Ergebnisse bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften folgende Sportler gewürdigt:

Im Schwimmen Melsina Lamp, Lara Stahl, Andrea Hofmeier, Franz Kurpiela und Julian Völklein;

Im Kegeln- Classic Erwin Kratzer, Hildegard und Friedrich Rößler, Markus, Veronika und Ludwig Hofmeier.


Zum Schluss machte Vorsitzender Holzinger noch auf den Bezirkswandertag des BVS aufmerksam, der am 28. Oktober in Heilsbronn stattfindet; ebenso auf den Vereinsausflug, der am 02.Juni nach München mit einer Besichtigung des Landtages führt. Zu beiden Veranstaltungen wird ein Bus eingesetzt; es sind noch Plätze frei, bitte bei Andrea Hofmeier 09831/8849585 anmelden.